NaNoWriMo 2017 – geschafft!

Ja genau, ihr lest richtig. Ich habe den NaNo geschafft! Und ich muss gerade gestehen, dass ich schon ein bisschen stolz auf mich bin.

Denn auch, wenn ich mit viel Motivation in das Projekt gestartet bin, gab es Phasen, in denen ich am liebsten alles hin geschmissen hätte. Dieser typische Augenblick, in dem man alles infrage stellt und einfach alles nur Mist ist. Ja, davon gab es sogar einige Momente, aber ich habe immer wieder meinen inneren Schweinehund überwunden und mich fast jeden Tag vor das Manuskript gesetzt. Ich glaube es gab 3 Tage, an denen ich mir wirklich eine Pause gegönnt habe.

Aber gerade in der letzten Woche lief es bei mir sehr schleppend. An manchen Tagen dachte ich mir: „Ach ja, du hast ja schon gut vorgeschrieben, da brauchst du ja nicht mehr so viel.“ An anderen Tagen dachte ich dann aber: „Scheiß drauf, und wenn es nur 300 Wörter sind – du ziehst das verdammt noch mal durch!!!“ Und an diesen Gedanken habe ich mich festgehalten und immer wieder geschrieben.

Heute war es dann soweit. Ich habe die 50.000 Wörter überschritten. Aber nein, es sind „nur“ 50.402 Wörter, aber – ich habe es geschafft.

Was nehme ich davon mit?

Ich habe erst mal für mich eine neue Methode gefunden, um dran bleiben zu können. Ich halte mich nicht mehr streng an meinem Plot. Wenn es so ist, dass sich die Geschichte in eine andere Richtung bewegt, lasse ich sie ziehen. Mir persönlich gibt das noch mal ein Schub an extra Motivation und Spaß am Schreiben.

Außerdem habe ich gemerkt, dass es tatsächlich hilft, jeden Tag zu schreiben. Und wenn es auch mal weniger ist, aber wenn ich täglich vorm Manuskript sitze, gehe ich kein Risiko ein, aus der Geschichte raus zu fliegen.

Wie geht es nun weiter?

Natürlich ist die Geschichte noch nicht beendet, aber ich bin dem Ende sehr nahe und befinde mich im letzten Drittel. So ungefähr geschätzt. Ich würde behaupten, dass noch ca 10 – 15.000 Wörter folgen werden und danach geht es natürlich an die Überarbeitung. Darauf freue ich mich schon besonders und das ist kein Scherz. Ich kann der Geschichte und den Figuren noch mal mehr Tiefe geben und mich noch mal so richtig reinknien.

Sobald das Baby dann fertig ist, werde ich es euch natürlich wissen lassen. Aber vorher wird noch die Fortsetzung von Sornas erscheinen. 😉

 

Kommentar verfassen